IT-Management

Ohne Frage kommt den IuK-Technologien auch in der Messebranche eine immer höhere Bedeutung zu. Einerseits verlangen neue Dienste und Serviceangebote erweiterte oder neue Systeme, andererseits sollen durch permanente Optimierung der Automatisierung wertvolle Ressourcenpotenziale für wertschöpfendere Aufgaben bereitgestellt werden.

Die zunehmende Durchdringung mit IT-Technologie birgt für viele Messegesellschaften neben den Chancen bzgl. angestrebter Effekten auch Risiken und Ungewissheiten.

  • Durch welche Maßnahmen kann die Komplexität in der Unternehmens-IT-Landschaft reduziert werden?

  • Wieviel Investitionsvolumen ist eigentlich sinnvoll?

  • Braucht es nicht ein anderes Rollenverständnis und erweiterter oder neuer Kompetenzen innerhalb der IT?

  • Wie soll die Organisation und die Technologie-Landschaft in den nächsten Jahren aussehen? Kann man hierzu eine verständliche Roadmap entwickeln?

Einige unserer Beraterkollegen waren selbst CIOs in der Messebranche und haben in den letzten Jahren zahlreiche Manager von Veranstaltern zu diesen Themen beraten. Wir haben erfolgreich Projekte zu folgenden Themen bearbeitet:

  • Analyse der bestehenden IT hinsichtlich Eignung zur Unterstützung der Geschäftsprozesse, Kosten, Risiken und Organisation

  • Erarbeitung eines mit der Geschäftsführung abgestimmten IT-Masterplans (IT-Strategie)

  • Projektierung und Einführung eines wirkungsvollen IT-Controllings

  • Einführung eines strukturierten Demand-Managements (Bibliothek mit mehreren tausend Anforderungen für mehrere Kernsysteme)

  • Internationale Ausschreibungsverfahren bis hin zur Bieterauswahl und der nachfolgenden Projektsteuerung

  • CRM-Projekte (vergleichende Auswahl, verantwortliche Einführungsbegleitung)